Die Wirkungsorientierte Gesundungsstrategie

 

Die Wirkungsorientierte Gesundungsstrategie, entwickelt von Prof. DDr. Helmut Retzl, geht davon aus, dass die Ursachen komplexer Krankheitsbilder im persönlichen Umfeld und in den herkunfts- und sozialisationsbedingten Wurzeln des Menschen zu finden sind. Lang währende Belastungen von Körper, Geist und Seele sowie die Anhäufung negativer Energien münden oftmals in einer vielschichtigen Symptomatik.

Wesentliche Grundlage der wirkungsorientierten Gesundungsstrategie sind der Dialog des Arztes oder Coachs mit dem Patienten oder Klienten, die wechselseitige Vertrauensbasis und der Wille des Patienten zur Veränderung.

Das Revolutionäre an der wirkungsorientierten Gesundungsstrategie ist die systematische Herangehensweise bei gleichwertiger Akzeptanz rationaler und irrationaler Gedanken. Dem zu erreichenden Ziel ordnet sich die Methode unter. Der Arzt oder Coach geht konsequent dem Ziel nach, im Dialog mit dem Klienten negative Energiefelder zu identifizieren, diese zu isolieren bzw. zu neutralisieren oder, besser noch, ins Positive „umzupolen“.


Die Fünf-Finger-Methode

 

Aus den Erfahrungen mit seinen eigenen Erkrankungen und deren Überwindung hat Prof. DDr. Helmut Retzl eine einfache und wirksame Methode zur systematischen Steuerung des Gesundungsprozesses entwickelt: die „Fünf-Finger-Methode“.

Die „Fünf-Finger-Methode“ beruht auf der Erkenntnis, dass ein Menschensystem in seinen Wechselwirkungen und Vernetzungen zunächst mit wenigen erkannten Systemsäulen auskommt, um den aktuellen Stand seines Gesundheitszustandes zu beschreiben und den Gesundungsprozess zu starten.


Der Gesundungsindex


Gesteuert wird der Gesundungsprozess über den von Prof. DDr. Helmut Retzl entwickelten Gesundungsindex. Diesen gilt es, systematisch „ins Plus“ zu steigern. Sobald die Zahl einen beruhigenden positiven Wert auf Dauer hält, kann man von einer erfolgreichen Wirkung des Gesundungsprogrammes ausgehen und sich über eine neu gewonnene Lebensqualität freuen.

Gesundungsindex

0  =  Durchschnittliche Norm – schwebender Gesundheitszustand
< 0 bis -1  =  Beginnender bis starker Krankheitszustand
> 0 bis 1    =  Beginnende bis starke Gesundung

 

 

 

 

Prävention


Wir machen mit Ihnen auch gerne einen Gesundheitscheck, noch bevor Sie in die Krise geraten und schaffen mit Ihnen neue Lebensqualität.

 

 

 

 

Krisenintervention


Wir helfen Ihnen bei Lebenskrisen, komplexen Erkrankungen von Körper, Geist und Seele und verbessern Ihre Lebensqualität.

Möchten Sie mit uns
in Kontakt treten?

Institut Retzl

Schwarzstraße 5 | 4040 Linz
(0732) 737050 - 0
office@institut-retzl.at